Funfacts Indonesien

20 Funfacts über Indonesien

Bevor ihr euren Trip nach Indonesien anfangt, solltet ihr euch diese Funfacts über Indonesien vorher anschauen. Unglaubliche Dinge, verrückte Rekorde, die man nicht vermutet hätte ,und ein ganz „besonderer“ Kaffee erwarten euch. Aber seht selbst und erfahrt noch mehr unnützes und doch teils nützliches Wissen!

Funfacts über Indonesien #1:

Form von Indonesien als Flagge

Wer an Indonesien denkt, der hat wahrscheinlich erst mal ein paar kleine Inseln vor Augen. Doch all diese kleinen Inseln, um genau zu sein 17.508 Inseln bilden den größten Inselstaat auf der ganzen Welt. Von den über 17 tausend Inseln sind jedoch nur um die 6000 Inseln bewohnt – also ungefähr ein Drittel.

Funfacts über Indonesien #2:

Wer euch auf die Frage „Wie viel Uhr ist es eigentlich gerade in Indonesien“ eine genaue Antwort gibt, der kennt diesen FunFact über Indonesien wohl noch nicht. Da all die vielen Inseln über eine Weite von circa 5000 km in östliche und westliche Richtung verteilt sind, gibt es in Indonesien drei verschiedene Zeitzonen. Somit kann man auf die Frage wie viel Uhr es in Indonesien sei, keine genaue Antwort geben. So haben die Inseln Java oder Sumatra 5 Stunden Zeitverschiebung auf Deutschland, Bali hat 6 Stunden Zeitverschiebung und Jayapura hat sogar 7 Stunden Vorsprung auf die deutsche Zeit.

Funfacts über Indonesien #3:

In Indonesien leben rund 261,1 Millionen Menschen (2016). Daher reiht sich Indonesien auf den vierten Platz der größten Länder der Welt. Nur China, Indien und die USA haben eine größere Bevölkerung. Zu den größten Städten Indonesiens gehören Jakarta, Surabaya und Bandung, die Stadt der Blumen.

Funfacts über Indonesien #4:

Jakarta Skyline Landscape
Skyline von Jakarta

Allein auf der Hauptinsel Java leben mehr als die Hälfte aller indonesischen Bewohner. Mit rund 140 Millionen Einwohnern, ist Java die meistbesiedelte Inseln der Welt. Von den 140 Millionen Einwohnern auf Java leben um die 18 Millionen Menschen wohnen allein in Jakarta, Indonesiens Hauptstadt.

Funfacts über Indonesien #5:

Habt ihr den Funfact über Indonesien schon gekannt, dass Indonesien die größte muslimische Nation der Welt ist? Circa 90 Prozent der 261 Millionen Einwohner Indonesiens gehören dem Islam an. Somit hat Indonesien mit rund 191 Millionen Muslimen die Nase vorne.

Funfacts über Indonesien #6:

Obwohl rund 90 Prozent der Indonesier dem Islam angehören, ist dieser nicht die vorgeschriebene Staatsreligion. Die gibt es in Indonesien nämlich nicht. Jedoch muss sich jeder Bürger zu einer der fünf anerkannten Religionen bekennen. Neben dem Islam gibt es den Hinduismus, den Buddhismus, das Christentum und den Konfuzianismus in Indonesien. Die Heirat von zwei Menschen mit unterschiedlicher Religion ist untersagt. Vorher muss ein Partner zur Religion des anderen konvertieren.

Funfacts über Indonesien #7:

Im Gegensatz zu dem Großteil Indonesiens, wird in Bali hauptsächlich der Hinduismus praktiziert. Bali hat daher den größten hinduistischen Anteil nach Indien und Nepal. Deswegen findet ihr auf Bali auch einen Hindutempel nach dem anderen. Bali wird auch als die Götterinsel oder als Insel der 1000 Tempel bezeichnet – und das ist noch eine starke Untertreibung! Es gibt rund 20.000 Tempel auf Bali und darin sind die Familientempel noch nicht eingeschlossen. Verrückt oder?

Funfacts über Indonesien #8:

Wer in die heiligen Tempel hinein möchte, der muss seine Schultern und Knie bedeckt haben. Wahrscheinlich wusstet ihr das bereits. Jetzt kommts aber: Frauen dürfen während ihrer Periode den Tempel nicht betreten. Ist das nicht gemein? Blut gilt im Hinduismus nämlich als unrein. Deshalb ist es auch untersagt mit großen offenen Wunden den Tempel zu betreten – egal ob Mann oder Frau, groß oder klein.

Funfacts über Indonesien #9:

Beten Indonesien Hinduismus Tempel
Beten in Indonesien

Wenn ihr schon mal in einem Tempel wart, habt ihr vielleicht schon bemerkt, dass die Indonesier zwei Haltungen beim Beten einnehmen. Halten sie ihre Hände an die Brust, dann beten sie die Götter an. Werden die Hände jedoch an der Stirn gefaltet, dann gedenken sie gerade ihren Vorfahren.

Funfacts über Indonesien #10:

Wie immer, wenn ihr in ein fremdes Land reist, empfiehlt es sich die wichtigsten Wörter wie Hallo, ja, nein, danke und bitte zu lernen. Wir haben euch eine Liste mit den wichtigsten Wörtern auf Indonesisch zusammengestellt. Wer sich Indonesisch richtig aneignen möchte, der hat es gar nicht so schwer. Indonesisch hat nämlich keine Grammatik, anders als das Deutsche. Es gibt keinen Plural, keine Konjugation, keine Fälle und auch keine Artikel. So wäre der deutsche Satz „ich werde morgen meinen Apfel und meine Bananen essen“ auf Indonesisch wortwörtlich mit „ich werde essen Apfel ich und zwei Banane morgen“ zu übersetzen. Vielleicht sollten wir das im Deutschen auch einführen? Was meint ihr?

Funfacts über Indonesien #11:

Zudem haben es Deutsche nochmal ein bisschen einfacher, da einige Wörter des Indonesischen aus dem Holländischen kommen. Richtig gehört! Indonesien war vor vielen Jahren mal eine holländische Kolonie, weswegen heute noch holländische Wörter in der Sprache zu finden sind. Hallo heißt auf indonesisch beispielsweise halo, Tomate heißt tomat, der BH heißt beha, die Bekleidung heißt bekleding. Hättet ihr das gewusst?

Funfacts über Indonesien #12:

Zwar ist Indonesisch eine einfach zu lernende Sprache, wie wir oben gesehen haben, aber es ist nicht die einzige Sprache, die hier gesprochen wird. Man geht von circa 250 Sprachen und Dialekten aus, die auf den verschiedenen Inseln gesprochen werden. Da jedoch Englisch auf dem Stundenplan der Schüler steht, kann man sich in Indonesien ziemlich gut auf Englisch verständigen, zumindest in den besiedelteren Regionen.

Funfacts über Indonesien #13:

Wer schonmal in Indonesien war, der wird es wohl schon gemerkt haben. Der Verkehr auf indonesischen Straßen ähnelt einem chaotischen Ameisenhaufen. Alles wuselt hin und her und man fragt sich, warum es nicht alle 3 Sekunden kracht. Vorfahrtsregeln gibt es hier nicht. Wer schneller und größer ist, der hat meistens die Vorfahrt. So passiert es, dass Autos auf beiden Spuren fahren, um an langsameren Motorrollern vorbei zu kommen oder dass Motorroller an langsameren Autos vorbeizischen. Von Mindestabstand hat hier noch nie jemand was gehört. Es ist ein wahres Spektakel sich das ganze anzuschauen. Ganz Mutige mieten sich auch einen Roller und stürzen sich ins Vergnügen.

Funfacts über Indonesien #14:

Linkshänder Icon

Für Linkshänder kann Indonesien eine echte Herausforderung werden. Hier gilt die linke Hand als sehr unrein. Woher das kommt? Wenn ihr mal in Indonesien auf dem Klo wart, werdet ihr vielleicht einen Brauseschlauch neben der Toilette gesehen haben. In Indonesien geht man nämlich anders aufs Klo als in Deutschland. Nachdem man sein Geschäft erledigt hat, sprüht man sich mit der Brause den Po und die Genitalien ab. Hilft das alles nichts, muss die linke Hand ran. Ja, genau. Man putzt sich den Po mit der linken Hand ab. Danach kann man Seife und den Brauseschlauch zur Reinigung der Hand benutzen. Vor allem in ländlichen Gegenden werdet ihr oftmals gar kein Klopapier finden. Dass die linke Hand als unrein empfunden wird, ist euch jetzt wohl verständlich, oder? Deshalb wird es auch als sehr verpöhnend angesehen, wenn man anderen Menschen mit links die Hand gibt, mit links das Geld übergibt oder mit links isst.

Funfacts über Indonesien #15:

Vulkan Merapi Java

In Indonesien gibt es 150 Vulkane, von denen 127 immernoch aktiv sind. Erst im Juni 2018 hat der Vulkan Merapi auf Java eine sechs Kilometer hohe Aschewolke ausgestoßen, weshalb für den Flugverkehr Alarmstufe Rot ausgesprochen wurde. Die große Anzahl an aktiven Vulkanen ist vor allem dem „Pazifischen Feuerring“ zu verdanken, auf dem Indonesien gelegen ist. Dieser führt zu Vulkanausbrüchen und Erdbeben, wie das in Lombok. Hier findet ihr eine gute Erklärung zum Pazifischen Feuerring.

Funfacts über Indonesien #16:

Kratersee Tobasee Toba Indonesien Java Natur Landschaft
Der Kratasee Toba auf Java

In Indonesien, genauer genommen auf Sumatra, liegt der größte vulkanische Kratersee. Der See Toba  ist mit 1776,5 km² ungefähr dreimal so groß wie der Bodensee und ist der größte See Indonesiens. Zudem ist er auch der größte Kratersee der Welt. Dieser enorm große See wurde vor rund 73.500 Jahren geschaffen durch den Ausbruch des Supervulkans Toba. Dieser Ausbruch soll die größte explosive Eruption seit 25 Millionen Jahren gewesen sein. Es wird behauptet, dass dies zu einer weltweiten Abkühlung des Klimas geführt haben soll und es entscheidend den Werdegang der Menschheit beeinflusst hätte. Verrückt oder?

Funfacts über Indonesien #17:

In Indonesien könnt ihr die größte Echse der Welt finden. Der Komodowaran, so heißt die Riesenechse, ist bis zu 3 Meter lang und bringt stolze 135 Kilo auf die Waage. Seinen Namen hat der Komodowaran seinem Heimatort, der indonesischen Insel Komodo zu verdanken. Nur hier gibt es die Riesenechsen in ihrer natürlichen Wildbahn zu sehen. Jedoch solltet ihr Abstand halten! Denn zu den Leibspeisen der Komodowarane gehören unter anderem Wildschweine, Ziegen oder sogar Wasserbüffel. Der Speichel der Komodowarane ist auch für Menschen giftig. Aber keine Angst, es ist nicht tödlich, wenn man direkt ins Krankenhaus kommt.

Funfacts über Indonesien #18:

Orang Utan Sumatra Indonesien
Orang Utan

Wollt ihr Orang Utans mal in ihrem natürlichen Lebensraum sehen? Dann auf nach Sumatra und Borneo, zwei der unzähligen Inseln Indonesiens. Nur hier gibt es noch freilebende Orang Utans. Wusstet ihr, dass Orang Utan indonisch ist und Waldmensch bedeutet? Orang Utans gehören zu den Menschenaffen und sind mit bis zu 120 Kilo die schwersten Baumbewohner. Durch ihr enormes Gewicht brechen sie schwache und kaputte Zweige in den Baumkronen ab, wodurch mehr Licht auf den Boden des Urwalds dringen kann. Richtige Helferlein der Natur, diese Orang Utans!

Funfacts über Indonesien #19:

Kopi Luwak – das ist der Name des teuersten Kaffees der Welt. Ihn gibt es nur in Indonesien, genauer gesagt nur auf Java, Sumatra und Sulawesi, und seine Herstellung lässt einen wahrscheinlich erst mal zweifeln, ob man diesen Kaffee wirklich trinken möchte. Vor allem für den stolzen Preis – in Europa ist ein Kilogramm des besonderen Kaffees für bis zu 1.200 Euro zu erhalten und nur selten zu finden. Jetzt zur Herstellung: die roten Kaffeekirschen werden von einer besonderen Schleichkatzen, dem Fleckenmusang gefressen und verdaut. Dabei wird die Kaffeebohnen jedoch wieder ausgeschieden und bekommt durch die Nassfermentation im Bauch der Schleichkatze ihr besonderes Aroma, das als aromatisch, schokoladig und mufflig beschrieben wird. Die Bohnen werden aufgesammelt, gesäubert und geröstet. Wer also Geld zu viel hat und gerne Kaffee trinken möchte, der aus ausgekackten Bohnen gemacht wurde, der liegt bei Kopi Luwak genau richtig. 

Würdet ihr diesen Kaffee trinken, selbst wenn er kostenlos wäre?

Funfacts über Indonesien #20:

Dieser Funfact über Indonesien ist wohl für die wenigsten ein richtiger Funfact. Ihr kennt es wohl alle: Abends gemütlich im Bett liegen, den Laptop anmachen und nach der nächsten Serie suchen, die gesuchtet werden kann. Doch was ist denn hier in Indonesien plötzlich los?! Netflix ist nicht verfügbar?! Ja, das stimmt. Vor ein paar Jahren hat die Regierung von Indonesien die Seite von Netflix komplett sperren lassen, um die lokalen Fernsehsender zu unterstützen und diese vor ihrem Ende zu bewahren. Leider wahr!

Hoffentlich habt ihr durch diese 20 Funfacts über Indonesien einiges über dieses fabelhafte Land dazu gelernt und wir konnten euer Reisefieber antreiben. Ihr wollt mehr über Indonesien erfahren? Dann schaut doch mal auf unserer Kategorie Indonesien vorbei!

TraevelNinja, out!

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Kommentar verfassen