7 Funfacts über Singapur

Singapur ist das Tor zu Asien. Hier treffen westliche und asiatische Kulturen aufeinander und schaffen ein einzigartiges, lebenswertes Land. Das Land hat eine der höchsten Lebenserwartungen, und gehört zu den saubersten und sichersten Ländern der Welt. Außerdem gilt es nach dem Human Development Index (HDI) als das 6. lebenswerteste Land der Welt. Falls euch das noch nicht überzeugt hat, verraten wir euch in diesem Artikel 7 weitere interessante Funfacts über Singapur. Viel Spaß!

#1: Singapurs Flughafen Changi wurde zum 18ten mal hinter einander zum besten Flughafen der Welt gewählt

Singapurs Flughafen Changi ist einer der größten und wichtigsten Flughäfen der Welt. Doch nicht nur das. Er wurde auch zum mittlerweile 18ten mal hinter einander zum besten Flughafen der Welt gewählt. Wer von euch schon einmal dort war, wird wissen wieso. Er verfügt unter anderem über ein 3D-Kino, ein Schmetterlingshaus und einen Swimmingpool. Außerdem gibt es für Passagiere mit einem Stopover in Singapur kostenlose und visafreie Stadtrundfahrten. Wem das noch nicht reicht, der wird spätestens ab 2019 auf seine Kosten kommen, wenn das neue „Changi Jewel“, ein Entertainmentkomplex für Reisende mit dem größten Indoor-Wasserfall der Welt, einem Labyrinth, einem Botanischen Garten mit Glasbrücke und vielem mehr, eröffnet wird.

#2: Singapur ist flächenmäßig etwa so groß wie Hamburg, hat aber knapp 4 mal so viele Einwohner

Singapur ist eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt. Flächenmäßig ist es zwar gerade einmal so groß wie Hamburg. Dennoch leben hier etwa 5,6 Millionen Menschen – fast vier mal so viele wie in der Hansestadt. Dennoch ist Singapur aber bemerkenswert grün.

#3: Fast die Hälfte der Fläche Singapurs besteht aus Parks oder Naturreservaten

Obwohl das Land so dicht besiedelt ist, ist es dennoch sehr grün und hat kein Smog-Problem, wie andere Städte von der Größe Singapurs. Das liegt vor allem daran, dass fast die Hälfte der Fläche Singapurs aus Parks und Naturreservaten besteht. Singapur ist Heimat einiger der schönsten Parks der Welt: darunter der riesige Botanische Garten, die ikonischen Gardens by the Bay und der Singapore Zoo, der zu den schönsten Zoos der Welt zählt.

#4: In Singapurs Bukit Timah Nature Reserve gibt es mehr Baumarten als in ganz Nordamerika

Singapurs Parks sind nicht nur groß und schön, sondern auch sehr vielfältig. Im Bukit Timah Nature Reserve gibt es beispielsweise mehr verschiedene Baumarten als auf dem gesamten nordamerikanischen Kontinent. Und das auf einer Fläche von gerade einmal 163 Hektar. Doch das ist nicht das einzige, was in Singapur vielfältig ist.

#5: Singapur hat 4 Amtssprachen: Englisch, Malaysisch, Tamil und Mandarin

Singapur ist eines der weltoffensten und multi-kulturellsten Länder der Welt. Das liegt nicht nur daran, dass sich hier Geschäftsleute und Touristen aus allen Ecken der Welt treffen, sondern auch daran, dass es hier traditionell gleich drei (vier) große Bevölkerungsgruppen gibt: Chinesen, Inder und Malaysier. Außerdem haben sich auch einige Europäer und Amerikaner hier niedergelassen, sodass Singapur gleich vier Amtssprachen hat: Mandarin (Chinesisch), Tamil (Indisch), Malayisch (Malaysisch/Indonesisch)) und Englisch. Die kulturelle Vielfalt ist einer der Erfolgsfaktoren des boomenden Landes.

#6: Der größte Indoor-Wasserfall der Welt befindet sich in Singapur

Singapurs Gardens by the Bay ist ein Park der Superlative. Hier gibt es neben den weltweit bekannten Skytrees (siehe Titelbild) unter anderem auch den höchsten Indoor-Wasserfall der Welt. Dieser befindet sich im Indoor-Garten Cloud Forest und ist 35 Meter hoch. Nicht schlecht, oder? Daneben gibt es im Cloud Forest fast 500.000 Pflanzen aus aller Welt. Mit der bereits erwähnten Eröffnung des Changi Jewel am Flughafen von Singapur, wird Singapur aller voraussichtlich seinen eigens aufgestellten Weltrekord nochmals überbieten. Der Indoor-Wasserfall im Chagi-Jewel soll mit knapp 40 Metern Höhe nochmal 5 Meter höher sein als der bisherige Rekordhalter.

#7: Der Name Singapur bedeutet Stadt des Löwen

Der Name Singapur kommt aus dem Alt-Indischen Sanskrit und bedeutet „Stadt des Löwen“. Das sieht man auch an einem der Wahrzeichen der Stadt: der Merlion-Statue. Dabei handelt es sich um ein Fabelwesen mit einem Löwenkopf und einem Fischkörper.

Damit wären wir am Ende unseres Artikels über 7 Funfacts über Singapur. Wir hoffen, es hat euch gefallen. Falls ja, würden wir uns über einen Daumen nach oben sehr freuen. Schaut euch doch auch unsere anderen Artikel über Singapur und Asien im Allgemeinen an. Außerdem haben wir euch unten weitere Artikel mit noch mehr Funfacts verlinkt.

7 Funfacts über Perth | 7 Funfacts über Italien | 7 Funfacts über Barcelona

Falls ihr irgendwelche Fragen oder Anregungen für weitere Blogartikel habt, schreibt uns einfach eine Mail an traevel.ninja@gmail.com.

Bis dahin, alles Gute und bleibt reisefreudig!

Eure TraevelNinjas 🙂

Sentosa Island – Singapurs Entertainmentinsel

Denkt an alles was ihr an Freizeitparks liebt und stellt es euch 10 mal größer vor. Dann könnt ihr so ungefähr erahnen, was Sentosa Island alles zu bieten hat. Hier gibt es neben den Universal Studios und einem riesigen Wasserpark, einen Hochseilgarten, viele schöne Strände und vieles mehr.

Geschichte | Attraktionen | Wie komme ich hin? | Kurioses

Geschichte

Die Insel Sentosa ist eine kleine Insel an der Südküste Singapurs. Zur Zeit der britischen Kolonisation diente sie als britischer Militärstützpunkt. Nach Abzug der britischen Truppen, entschied die singapurische Regierung 1970, die Insel in ein Naherholung umzuwandeln. Mit dem Boom der Stadt und dem extremen Wachstum im Tourismus- und Freizeitbereich, kam es zu Beginn der 2000er zu einem extremen Bauboom auf der Insel und es wurden mehr als 10 Milliarden Singapurische Dollar (ca. 7 Milliarden Euro) an privaten und staatlichen Geldern investiert. Das Ergebnis: Mehr als 20 Millionen Besucher pro Jahr, 14 Hotels, hunderte Restaurants und Shops und mehr als 30 verschiedene kleine Attraktionswelten.

Attraktionen

Aufgrund der riesigen Anzahl an Attraktionen die Sentosa zu bieten, können wir im Folgenden leider nur auf die Bekanntesten eingehen. Prinzipiell gilt aber: hier gibt es so gut wie nichts, das es nicht gibt.

Die volle Liste an Attraktionen findet ihr hier.

Zu den bekanntesten Attraktionen gehören:

Attraktion Besonderheiten
Universal Studios Singapore Achterbahnen, Shows, Musicals; Themenwelten zu Jurassic Park, Transformers uvm.
Tiger Sky Tower Großer Aussichtsturm, von dem aus man bis nach Malaysia und Indonesien schauen kann
Singapore Butterfly and Insect Kingdom ein riesiger Schmetterlings- und Insektenpark
SEA Aquarium das Aquarium mit der größten Sammlung an Meerestieren der gesamten Welt
Adventure Cove Wasserpark Riesiger Wasserpark mit Highspeed-Rutschen, die durch ein Aquarium führen
AJ Hacket Bungeespringen, 40m Lange gläserne Skybridge
iFly Singapore der größte Windkanal der Welt
4D Adventureland Virtual Reality Freizeitpark

Wie komme ich hin?

Auch wenn Sentosa Island eine Insel ist, ist es doch sehr einfach sie zu besuchen. Die Anreisemöglichkeiten sind dabei fast genauso vielfältig wie die Insel selbst. Ob per Monorail, per Seilbahn, per Boot oder sogar zu Fuß – die Möglichkeiten sind schier endlos.

Von der Innenstadt nehmt ihr zunächst den MRT nach HarbourTown. Dort angekommen, steht euch dann die volle Palette zur Auswahl. Für die Sparfüchse unter euch ist Laufen die beste Alternative. Folgt dafür einfach den Schildern in Richtung Boardwalk und innerhalb kürzester Zeit befindet ihr euch auf dem unteren Teil der Brücke, die Sentosa Island mit dem Festland verbindet. Die Fußgängerfläche ist dabei extra schön gestaltet worden und bietet Aussichtspunkte, Travelator (Rollbänder, die einem das Laufen vereinfachen) und Musik. Falls ihr lieber mit der Monorail fahren möchtet, folgt einfach den Schildern zur VivoCity Shopping Mall, wo ihr in der oberen Etage die Monorail findet. Eine Fahrt mit der Monorail kostet 4 SGD (ca. 3€) Eine Fahrt mit der Seilbahn, die euch fantastische Blicke auf die Insel und die singapurische Meeresenge liefert, kostet für Erwachsene 35 SGD (ca. 22€)und 25 SGD (ca.16€) für Kinder.

Kurioses

  • Auf Sentosa Island befindet sich der südlichste Punkt Kontinentalasiens
  • Das erste Treffen zwischen US-Präsident Trump und Nordkoreas Staatschef Kim Jong-Un fand im Juni 2018 auf Sentosa Island statt
  • „Sentosa“ ist Malayisch und bedeutet „Ort der Erholung“

Damit wären wir am Ende unseres Artikels über Sentosa Island angekommen. Falls euch der Artikel gefallen hat, schaut euch doch auch die anderen Artikel über Singapur an.

Falls ihr irgendwelche Fragen oder Anregungen für weitere Artikel habt, schreibt uns einfach eine Mail an traevel.ninja@gmail.com.

Bis dahin alles Gute und bleibt reisefreudig!

Eure TraevelNinja 🙂