Barcelona kostenlos – 13 Attraktionen in Barcelona umsonst

Barcelona ist eine der beliebtesten Städte Europas. Jedes Jahr wird die Stadt von über 16 Millionen Touristen besucht – das ist in etwa so viel wie die gesamte Einwohnerzahl der Niederlande. Hier gibt es eine Menge zu erleben. Die meisten Attraktionen kosten jedoch Geld. Für die Sparfüchse unter euch, haben wir jedoch eifrig nach kostenlosen Attraktionen in der Stadt geschaut. Heute wollen wir euch daher 13 kostenlose Attraktionen in Barcelona vorstellen, mit denen euer Barcelona-Trip nicht nur unvergesslich sondern auch günstig wird.

Parc Güell | Carmel Bunker | Castell Montjuic | La Rambla |
La Boquería | Strand | Hafen | Parc de la Ciutadella | Licht-und Wassershow | Gotisches Viertel | Gaudís Fußstapfen | Kathedralen | Museen & botanischer Garten

Barcelona kostenlos #1: Parc Güell

Der Parc Güell ist eine der größten Attraktionen Barcelonas. Sein Architekt war – wie könnte es in Barcelona auch anders sein – Antonio Gaudí. Er wurde von seinem guten Freund Eusebi Güell dazu engagiert, den Park zu designen. Gedacht war er als eine Art zweite Stadt, bei der die neusten Technologien zum Einsatz kommen sollten, gepaart mit der Kunst Gaudís. Es waren 60 Villen geplant, jedoch bestand dafür keine Nachfrage, weswegen nur zwei der Villen fertiggestellt wurden.

Wer den Parc Güell komplett besuchen möchte, der muss Eintritt bezahlen. Wer nichts bezahlen möchte, für den haben wir trotzdem etwas, denn in circa 95% des Parkes kommt ihr umsonst hinein: Über den Hintereingang des Parks, könnt ihr kostenlos hinein und den größten Teil anschauen. In den künstlerischen Teil könnt ihr somit zwar nicht hinein, aber von außen anschauen, könnt ihr ihn trotzdem. Zudem habt ihr eine wahnsinnig Aussicht über Barcelona und könnt dort oben ein herrliches Päuschen einlegen oder die verschiedenen Wege entlanggehen und romantische kleine Ecken finden.

Barcelona kostenlos #2: Carmel Bunker

Wem der Parc Güell zu touritsisch ist, wer aber trotzdem Barcelona von oben betrachten möchte ohne Menschenmassen, für den haben wir ebenfalls etwas: die Bunkers del Carmel. Nach dem Bergaufstieg, könnt ihr einen wahnsinnigen 360° Rundumblick über die Dächer Barcelonas genießen. Wir empfehlen euch ein paar Snacks mitzubringen und dort oben ein Picknick zu machen.

Barcelona kostenlos #3: Castell de Montjuic

Das Castell de Montjuic ist ein weiterer Ort, der euch einen 360° Blick über die Stadt Barcelona bietet. Nahe des Hafens von Barcelona gelegen, war das Castell de Montjuic früher ein wichtiger Strategiepunkt Barcelonas und hat viel Geschichte auf dem Buckel. Ihr könnt mit dem Teleférico (der Seilbahn) zum Castell de Montjuic hinauffahren und bereits dort den spektakulären Ausblick auf die Rambla, das gotische Viertel Barcelonas und den Hafen genießen.

Wer sich jedoch das Geld für die Seilbahn sparen möchte, der sollte den Berg über einen 25 minütigen Weg, der an verschiedenen Gärten vorbeiführt, zu Fuß besteigen. Um auch kostenlos in das Schloss hineinzukommen, um die wahnsinnige Aussicht zu genießen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ihr kommt am ersten Sonntag eines jeden Monats vorbei und könnt den ganzen Tag lang kostenlos hinein(was sich schwieriger gestalten lässt, wenn ihr nur einen Kurztrip machen wollt) oder ihr könnt jeden Sonntag ab 15 Uhr kostenlos in das Castell hinein. Somit könnt ihr euch die Eintrittskosten von 5€ (3€ ermäßigt) sparen und trotzdem einen wunderschönen 360° Blick über Barcelona kostenlos genießen.

Barcelona kostenlos #4: La Rambla

Die Rambla ist die längste Shoppingmeile in Barcelona und führt euch komplett kostenlos vom Placa Catalunya über die Columbus-Statue bis hinunter ans Meer. Hier könnt ihr dem Trubel Barcelonas folgen und süße Bars und Geschäfte entdecken. La Rambla wird auch oft Las Ramblas genannt, denn eigentlich besteht die Shoppingmeile aus 5 zusammengefügten Straßen. Ihr wollt mehr verrückte Fakten über Barcelona? Diese 7 FunFacts über Barcelona müsst ihr unbedingt wissen. Es wird gesagt, dass, wenn man vom Canaletes Brunnen trinkt,dass man wieder nach Barcelona zurück kommen wird. Na, jetzt wisst ihr was ihr in Barcelona kostenlos auf der Rambla unbedingt mal machen müsst, wenn euch Barcelona gut gefällt.

Barcelona kostenlos #5: La Boquería

Wenn ihr bereits auf der Rambla seid, dann dürft ihr Barcelona’s Boquería nicht verpassen. La Boquería ist Barcelona’s berühmtester Markt, der sich an der Rambla befindet. Seinen Namen hat der Markt wahrscheinlich vom Fleisch des Ziegenbocks (el boc), das zur damaligen Zeit am begehrtesten war. Heute findet man dort jedoch nicht nur Fleisch, sondern alles was das Herz begeht. Von Fleisch und Fisch, über Gemüse und Früchte, über Nüsse bis hin zu Gewürzen ist alles dabei.
Ihr könnt kostenlos in La Boquería hinein, jedoch könnte es sein, dass es euch schwer fallen wird, dort keinen leckeren Smoothie oder frisch gepressten Fruchtsaft zu schlürfen oder anderes zu kaufen. Der Duft, der durch den gesamten Markt strömt ist einfach herrlich. Essen und Trinken ist in Spanien sowieso eine der wichtigsten kulturellen Eigenschaften und es gibt einiges darüber zu erfahren. Erfahrt mehr auf unserer Seite über Essen & Trinken in Spanien.

Barcelona kostenlos #6: Strand

Vor allem an heißen Sommertagen gibt es in Barcelona fast nichts besseres als sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und sich eine Abkühlung im Meer zu genehmigen. Barcelona kann euch mit 4 Kilometern feinstem Sandstrand dienen und ist dazu noch völlig kostenlos. Also packt eure Badesachen ein, vergesst die Sonnenmilch nicht und ab geht es an den Strand. Wusstet ihr, dass dort wo heute Strand ist, nicht immer Strand war? Ihr wollt mehr darüber und über Barcelona erfahren? Dann schaut doch mal bei unserem Artikel über Funfacts über Barcelona vorbei.

Barcelona kostenlos #7: Hafen

Auch der Hafen von Barcelona ist einen Abstecher wert. Mit Hafen meinen wir jedoch nicht nur den größten Hafen Europas, in dem jährlich über 800 Kreuzfahrtschiffe an- und ablegen, sondern auch den Port Vell, den Yachthafen. Schlendert dort einfach entlang und bestaunt die unendlich teuren Yachten, etwas das man prinzipiell für Ewigkeiten in Barcelona kostenlos machen könnte. Oder aber ihr begebt euch zum Port Olimpic, dem olympischen Hafen, der nahe des Parc de la Ciutadella gelegen ist, und seinen ganz eigenen Charme hat. Dort entlang zu gehen, lässt einen in Träumen schwelgen selbst einmal am Steuer eines Schiffes zu stehen.

Barcelona kostenlos #8: Parc de la Ciutadella

Im Parc de la Ciutadella, der sich ganz in der Nähe des Port Olimpic befindet, könnt ihr eure Seele baumeln lassen und die wunderschöne Natur genießen, die sich in den 30 Hektarn verbergen. Es gibt jede Menge Brunnen und Palmen, sowie wunderschön angelegte Blumenbeete, die in allen erdenklichen Farben erstrahlen. Es gibt sogar einen kleinen See, auf dem man Tretboot fahren kann. So könnt ihr einen schönen Tag in der grünen Oase Barcelonas verbringen und ist unserer Meinung nach eine der besten kostenlosen Attraktionen in Barcelona.

Barcelona kostenlos #9: Licht- & Wassershow

Ihr fragt euch, ob Barcelona bei Nacht auch Attraktionen zu bieten hat, die kostenlos sind? Natürlich, wie sollte es auch anders sein. Jeden Abend gibt es eine Licht und Wassershow am Plaça de España, einem der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte Barcelonas. Wer denkt, der Plaça de Espanya sei bei Tag wunderschön, der hat zwar Recht, aber der hat ihn wohl auch noch nie bei Nacht gesehen. Der riesige „magische Brunnen“, oder auch „font màgica“ auf Katalanisch genannt, bewegt sich nachts zur imposanten Musik und erleuchtet in allen Farben. Da bleibt einem schonmal der Mund offen stehen. Das Spektakel findet jede Nacht statt. Je nach Saison beginnt es etwas früher oder später, wenn ihr aber um 21 Uhr da seid, werdet ihr es auf keinen Fall verpassen. Ein wunderbares Erlebnis, wodurch ihr Barcelona kostenlos erleben könnt. Hier könnt ihr die genauen Uhrzeiten von Barcelona’s Wasser- und Lichtershow zur jeweiligen Saison nachschauen.

Barcelona kostenlos #10: gothisches Viertel

Das gotische Viertel Barcelonas (Barrí Gòtic auf Katalanisch) ist ein absolutes Muss, wenn ihr in Barcelona seid. Selbst wenn ihr kein Fan von Kirchen und Architektur seid, dieses Viertel wird es euch trotzdem antun. Die vielen kleinen verwinkelten Gassen führen euch immer wieder zu neuen wunderschönen Gebäuden, die ihren ganz eigenen Charme versprühen. Der gotische Flair ist im ganzen Viertel zu verspüren und man fühlt sich zurück versetzt in eine andere Zeit. Schlendert einfach durch die urigen Gassen, lasst euch vom Duft der süßen kleinen Bars bezaubern und lasst euch vom Ambiente mitreißen. Eine wirklich atemberaubende Attraktion Barcelonas und dazu noch kostenlos.

Barcelona kostenlos #11: Gaudìs Fußstapfen

Wer mehr vom künstlerischen Barcelona erleben will und den vollen Gaudì haben will (Achtung, der Witz kommt flach), der sollte sich in die Passeig de Gràcia begeben. Diese Straße geht vom Placa Catalunya aus und ist quasi nicht zu verfehlen. In dieser Straße, befinden sich gleich zwei bekannte Bauwerke von Antonio Gaudí, dem einzigartigen Architekten, der Barcelona seinen einzigartigen Stil kreiert hat. Vom. Plaça Catalunya ausgehend findet ihr das Casa Batlló und der linken Seite der Straße und die Pedrera auf der rechten Seite der Straße. Ihr werdet diese beiden Gebäude kaum übersehen können, denn die Menschenmassen, die sich davor herumtreiben sind kaum zu übersehen. Aber auch die Gebäude an sich, tragen definitiv zur Unübersehbarkeit bei. In die Gebäude könnt ihr zwar nicht kostenlos, aber sie von außen zu betrachten ist auch schon ein wunderschöner Anblick.

Barcelona kostenlos #12: Kathedralen

Der Eintritt in die meisten der Kathedralen Barcelonas kostet Geld. Jedoch könnt ihr in viele Kathedralen früh morgens und abends kostenlos hinein. Die Kathedrale von Barcelona könnt ihr somit kostenlos besichtigen und die archektonische Meisterleistung auch von innen bewundern. Die Kathedrale des Meeres (Basílica Santa María del Mar), ist sogar ganztags kostenlos betretbar. Wer also auf Kathedralen und Kirchen steht, der sollte früh morgens oder abends Zeit einplanen, um die gewaltigen Bauwerke in Barcelona kostenlos betreten zu können.

Barcelona kostenlos #13: Museen und der botanische Garten

Der Eintritt in viele Museen ist teuer und nicht für jedermann erschwinglich. Daher haben wir hier ein paar Tipps, um doch kostenlos hinein zu kommen. Am ersten Sonntag eines jeden Monats ist das Picasso Museum für Euch kostenlos geöffnet. Für wen Kunst nichts ist, der ist vielleicht an einem Besuch des Schokoladenmuseums interessiert. Hier ist es nicht der erste Sonntag, sondern der erste Samstag eines jeden Monats, an dem ihr kostenlos den süßen Duft von Schokolade entdecken könnt. Viele kleiner Museen könnt ihr auch jeden Sonntag ab 15 Uhr kostenlos betreten, sowie den botanischen Garten Barcelonas.

Wir hoffen, wir konnten euch euren Aufenthalt in der katalanischen Hauptstadt etwas versüßen mit unseren 13 kostenlosen Attraktionen in Barcelona. Genießt diese aufregende und vielfältige Stadt!

Hier könnt ihr mehr über Barcelona und Spanien erfahren!

TraevelNinja. Out!

7 Funfacts über Barcelona

Fast jeder kennt Barcelona und viele von euch waren bestimmt auch schon einmal in dieser fantastischen Stadt. Heute wollen wir euch aber einmal sieben Funfacts über Barcelona vorstellen, die ihr sicherlich noch nicht wusstet.

Funfact #1: Barcelona hat zehnmal mehr Touristen als Einwohner

Spaniens zweitgrößte Stadt zieht jährlich über 16 Millionen Touristen an. Das ist das Zehnfache der Einwohneranzahl Barcelonas! Damit gehört Barcelona zu den meistbesuchten Städten Europas. Das ist so, als würden alle Einwohner der Niederlande jedes Jahr Urlaub in Hamburg machen. Nicht schlecht, oder?

Funfact #2: Barcelonas Stadtstrand, der einst Industriegebiet war

Mit Sommertemperaturen von 28-30°C und circa 4 Kilometern Stadtstrand zählt Barcelona zu den beliebtesten Urlaubszielen Europas. Wusstet ihr jedoch, dass es bis 1992 dort, wo heute ewiglanger, feinster Sandstrand liegt, kein einziges Sandkorn gab, sondern nur Fabriken und ein riesiges Industriegebiet? Ja, man mag es kaum glauben, aber der Strand von Barcelona wurde auf Grund der Olympischen Spiele 1992 künstlich angelegt, um für ein schöneres Stadtbild zu sorgen. Der Plan hat funktioniert, denn heute zählt der Stadtstrand von Barcelona zu den Top 10 aller Stadtstrände weltweit.

Funfact #3: Barcelona hat mehr als 35.000 Geschäfte

Ihr habt richtig gehört. 35.000 Geschäfte in nur einer einzigen Stadt. Das lockt wohl jeden Shoppingbegeisterten sofort an. Von allen Preisklassen ist etwas dabei und wirklich jeder wird etwas für sich finden. Besonders während der Rebajas, den spanischen Saison-Schlussverkäufen steht Barcelona auf dem Kopf. Die Ramblas ist die berühmteste und längste Shoppingstraße Barcelonas mit 1,2 Kilometern und führt vom Plaza Catalunya bis hinunter ans Meer. Jedoch ist es nicht nur eine Straße, sondern sie setzt sich aus 5 Straßen zusammen. Daher auch der Plural: „las Ramblas“ Wusstet ihr das schon?

Funfact #4: Barcelona ist die Diebeshauptstadt Europas

Wo viele Touristen sind, da sind leider meist auch viele Diebe. Wusstet ihr, dass Barcelona die Stadt mit den meisten Diebstählen ist? Selbst Rom und Paris, lässt es hinter sich. Es sind zwar auch Einheimische betroffen, doch die Mehrheit an Diebstählen wird an Touristen verübt. Deshalb: passt immer auf eure Sachen auf, vor allem in dichtgedrängten Menschenmengen! Trotz allem: je unauffälliger ihr eure Sachen schützt, desto unauffälliger seid ihr für Diebe. Außerdem sollte euch das keinesfalls die Lust daran kaputt machen, diese Stadt zu erkunden. Statistisch gesehen ist auch hier das Risiko Opfer eines Diebstahls zu werden sehr gering.

Funfact #5: alle 90 Sekunden kracht es auf Barcelonas Straßen

Ja, ganz richtig. Die Straßen von Barcelona sind nicht die allersichersten und das spanische Temperament macht sich hier oft bemerkbar. Was sich jedoch erstmal abschreckend anhört, hat sogesehen etwas Gutes. Um Barcelona fußgängerfreundlicher zu machen, gibt es in der Stadt über 130 Hektar Fußgängerzone und auch das Metrosystem ist sehr gut ausgebaut. Wer also die Metro anstelle vom Auto nutzt ist nicht nur meist schneller und stressfreier, sondern auch sicherer unterwegs.

Funfact #6: Das Museum des FC Barcelona ist das meistbesuchte Fußballmuseum der Welt

Einer der Gründe, warum wahrscheinlich jeder schon einmal etwas von Barcelona gehört hat, ist der weltweit bekannte Fußballverein der Stadt zu: der FC Barcelona. Das weltberühmte Fußballstadion des FC Barcelona, das Camp Nou (deutsch: Neues Stadion), ist mit einer Kapazität von ca. 100.000 Menschen, das größte Fußballstadion Europas und sogar das drittgrößte Fußballstadion der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, daß täglich unzählige Touristen das Camp Nou von innen sehen möchten.

Wusstet ihr jedoch, dass das Museum des FC Barcelona alle anderen Museen Kataloniens in den Schatten stellt und die meisten Besucher aufweist? Mit rund 1,7 Millionen Besuchern jährlich lässt er nicht nur alle anderen Museen Katalonien hinter sich, sondern auch jedes andere Fußballmuseum der Welt.

Funfact #7: Gaudí begann gar nicht den Bau der Sagrada Familia.

Wer schonmal in Barcelona war, der muss unwillkürlich schon etwas vom Berühmten Gaudí gehört haben. Als Architekt der außergewöhnlichen Bauwerke „Casa Batlló“, dem Parc Güell, der einst als neue moderne Stadt geplant war, und „La Pedrera“ machte er Barcelona zu der außergewöhnlichen Stadt, die sie heute ist. Jedoch hat er die berühmte Sagrada Familia, die Basilika Barcelonas, nicht begonnen. Francisco de Paula del Villar war der eigentliche Architekt, aber wurde von Gaudí ersetzt, der den kompletten Entwurf neu und auf seine Weise fertigstellte. Die Sagrada Familia ist bis heute noch nicht fertiggestellt (Stand 2018) und dauerte länger als die Errichtung der ägyptischen Pyramide. Doch nicht nur Gaudí zählt zu den Künstlern Barcelonas, auch Pablo Picasso lebte einst in Barcelona.

Damit sind wir am Ende unserer sieben Funfacts über Barcelona. Wir hoffen, ihr seht die größte Stadt der Mittelmeerküste jetzt mit etwas anderen Augen. Schaut euch doch auch die anderen Artikel über Barcelona und die anderen Städte und Regionen Spaniens an.

Funfacts Madrid | Funfacts Sevilla

Falls ihr noch Fragen oder Anregungen für weitere Blogposts habt, schreibt uns einfach eine Mail an traevel.ninja@gmail.com. Wir freuen uns auf eure Nachrichten.

Bis dahin, alles Gute und bleibt reisefreudig!

Eure TraevelNinja 🙂